Nordend

Garde (gegr. 1935)

Eine der ältesten Garden Fuldas wurde 1935 als "Bürgergarde Nordend" gegründet. Diese Garde bestand aus 35 Mann, die überwiegend Handwerksmeister waren. Erster Hauptmann war der Bäckermeister Alois Pfeiffer.

Da während des 2. Weltkrieges das Vereinsleben ziemlich brach lag, wurde ein Neuaufbau nötig. So stand 1950 wieder eine 22 Mann starke Truppe unter Führung von Hauptmann Heinrich Becker parat.
Im 50.Jubeljahr (1985) wurden die bis dahin grau-roten Uniformen ausgemustert. Mit den neuen Uniformen - dem Vorbildern der Bürgergarde Nordend in grün-rot nachempfunden - erfüllte sich ein lang gehegter Wunsch der Nordendgarde.
Im Jahre 1993 wurde die damalige Seniorentanzgarde in die Garde eingegliedert, dem folgte im Jahr 2002 die Juniorentanzgarde - die heutige Nordendtanzgarde, die diese Kampagne leider dass letzte Mal auftrat. Die weiblichen Gardistinnen präsentieren sich heute in blau-weiß.

In den nun 80 Jahren ihres Bestehens wurden viele gemeinsame Aktivitäten der Gardemitglieder unternommen.
So wird heute noch jedes Jahr eine Adventsfahrt (ursprünglich gedacht als Trainingswochenende für unsere tanzende Männergarde, baute sich das ganze so aus, das bis zu 30 Personen mitfahren) unternommen, die die Garde in die nähere Umgebung führt. Beispielsweise ging es auf die Ebersburg zu Fam. Günter wobei auch der Nikolaus die Garde besuchte und auf die einzelnen Anwesenden einige Reime sagte.
Man trifft sich regelmäßig zu Stammtischen ( jeweils am 2. Dienstag der geraden Monate (Feb., April usw.) ) die an wechselnden Orten stattfinden. Außer an den eigenen Stammtischen nimmt die Garde auch an allen Aktivitäten des Vereins teil.
Unsere Offiziere nehmen außerdem regelmäßig an den Randstaaten-Gardestammtischen teil.
Hier ist die Nordendgarde besonders aktiv.
Wir stellten schon einige stellvertretende Gardeinspekteure (Matthias Schmidt, Günther Kohlmann und Matthias Krönung).

Die Garde wird seit 2015 von Major Matthias Krönung und General Johannes "Hennes" Neumann geführt.

OBEN