Nordend-Familie erklimmt die Ebersburg

Bevor die neue Kampagne beginnt, stand im Nordend noch ein weiterer Vereinstermin an. Am Sonntag, 21.10.2018, trafen sich rund 40 kleine und große Nordendler an der Röderhaid, um gemeinsam zur Ebersburg zu wandern. Gestartet wurde gut gestärkt dank unserer Mitglieder Martina und Michael, die uns am Treffpunkt mit einem Willkommens-Getränk überraschten. Mit der Wegzehrung in der Hand und guter Laune im Gepäck, ging es dann pünktlich um 11.11 Uhr bergauf. Klein und Groß hatten gleichermaßen Spass und genossen bei strahlendem Sonnenschein die wunderschöne Strecke durch kleine Örtchen, Felder, Wald und Wiesen in Richtung Ebersburg. Zog doch das Ziel sehr, denn oben erwarteten uns unsere langjährigen Mitglieder Reinhold und Ellen in ihrem Berggasthof mit Reinholds berühmten Gänsespezialitäten und natürlich frischgekühlten Getränken. Ein großes Dankeschön an die beiden, dass sie uns an einem überfüllten Sonntag im Gasthof dennoch mit diesen aufwendigen Köstlichkeiten beglückt haben. Zurück bleibt hier nicht nur ein lachendes, sondern auch weinendes Auge, denn dieses Ziel werden wir leider nicht mehr ansteuern können. Wir wünschen Reinhold und Ellen an dieser Stelle alles erdenklich Gute für ihren wohlverdienten Ruhestand. Wer allerdings denkt, dass hier schon Schluss war, täuscht sich. Mit dem Turmschlüssel in der Tasche ging es nach dem Essen ganz hinauf zur Burgruine. Besonders für die Kleinen war dies natürlich das Highlight (neben Kinderschnitzel und Pommes. ;-).

Beim späteren Abstieg waren sich alle einig, dass es ein durch und durch gelungener Tag war – verbunden mit großem Dank an unsere Hauptorganisatorin, unsere amtierende Fürstin Tina, die 70. vom Hohen Norden.